Über uns

Wir wollen ›Buch-Held*innen‹ sichtbar werden lassen: Reden wir über Bücher, über Autor*innen und Verlage, über all die Institutionen, die Begeisterung & Zeit investieren – für unsere bibliophile Welt: Weil sie uns lebenswichtig ist!

 

Die Initiator*innen hinter dem Projekt:

Robert Gampus

BUCHSUCHT ist eine Aktion, die Robert Gampus initiierte. Gemeinsam mit dem Buchhändler Michael Lehner sowie mit der Literatin Marlen Schachinger, die als Kulturvermittlerin vielfach in Schulen tätig ist, will Robert Gampus auf die inspirierende Kraft des Lesens, die kulturelle Bedeutung des Buches, die gesellschaftliche Relevanz der Lesekompetenz  sowie auf die Bedeutung österreichischer Autor*innen für das Kunstleben in unserem Land hinweisen.   Robert Gampus, geb. 1972 in Niederösterreich, ausgebildeter Vermessungstechniker und Flugwetterbeobachter. Seit 2006 im visuellen Feld des Kreativbereichs tätig, unter anderem als Fotograf, Videokünstler, Konzepterstellung und Durchführung kombinierter WebAuftritte (Web-Video-Foto). Ehemaliger Präsident des »Vereins Foto & Film Ybbstal«. Zudem Berater für Neue Medien, Vortragstätigkeit zum Gestaltungsbereich Neue Medien / Vlog. Neben seiner freiberuflichen Tätigkeit sammelte er zudem umfassende Lebenserfahrung und Inspiration als Arbeiter in diversen Fabriken und Unternehmen.

 

Marlen Schachinger


Marlen Schachinger, geb. 1970, freiberufliche Literatin und Literaturwissenschafterin, überzeugte Lesende und Geschichtenaffine schon als Kleinkind, aufgewachsen zwischen Großvaters Geschichten, Mutters Vorlesen, der vielgeliebten Städtischen Bücherei und ihren tausend Schätzen, sodass ihr bereits als Kind klar war, was sie später werden will: Literatin Zahlreiche Publikationen, zuletzt der literarische Reiseessay »Kosovarische Korrekturen« (Promedia, 2019), die Romane »Requiem« (Septime Verlag, 2018), »Martiniloben« (Roman, Septime Verlag, 2016), »Unzeit« (Erzählungen, Otto Müller Verlag, 2016), »Albors Asche« (Roman, Otto Müller Verlag, 2015), »denn ihre Werke folgen ihnen nach« (Roman, Otto Müller Verlag, 2013), »¡Leben!« (Faction-Roman, Leykam Verlag, 2013) sowie die literarisch-analytische Begegnung »Marlen Schachinger & Betty Paoli. Autorinnen feiern Autorinnen« (Mandelbaum, 2016) und das Fachbuch »Werdegang« (Peter Lang Verlag, 2014). Herausgabe mehrerer Anthologien, zuletzt »übergrenzen« (Septime Verlag, 2015). Zahlreiche Literaturpreise und -stipendien – zuletzt 2019 Welser Stadtschreiberin, Seume-Literaturpreis, 2018 Writer in Residence im Kosovo, 2016 Würdigungspreis des Landes NÖ sowie das Jubiläumsstipendium der LiterarMechana; publiziert Prosa, Lyrik und Essays u.a. auch in nationalen wie internationalen Literaturzeitschriften, Übersetzungen und journalistische Arbeiten. Doktorat über Schreibstudiengänge in Europa und den USA, mit Auszeichnung abgeschlossen. Versucht zur Lektüre und zur Auseinandersetzung mit ihr zu animieren, u.a. als Dozentin für Narration (INK NOE, Uni Wien) sowie mittels ihres Blogs »Mitlese« auf

www.marlenschachinger.com


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.